natürlich Kultur
Berlins Grüner Museumsbezirk




Im Südwesten von Berlin befinden sich herausragende Museen und Ausstellungshäuser, die in eine attraktive Natur- und Kulturlandschaft eingebettet sind. Der Museumsbezirk im Grünen bietet Freizeit und Bildung, Geschichte, Erholung und kreative Inspiration wie kein anderer Standort in der Stadt. Hier finden sich unterschiedlichste Institutionen, die von alter bis moderner Kunst, von Natur- bis Kulturgeschichte alles zeigen. Die Einrichtungen sind offene, lebendige Museen und Ausstellungshäuser, die einer gemeinsamen Idee verpflichtet sind: der Erholung zwischen Kultur und Natur.

Was bieten wir?

Vielfalt ist unser Motto. Von Rosinenbomber über eine originale venezianische Gondel, Alexander von Humboldts Pflanzensammlung, Lennés Gartenreich und aktuelle internationale Kunst, aber auch Leben im Mittelalter bis zu Liebermanns Villa können Sie hier alles sehen.



Wir laden Sie ein


Partner des Netzwerkes

Das AlliiertenMuseum erzählt die Geschichte der westlichen Alliierten in Berlin. Schwerpunkte sind die Geschichte der Berliner Luftbrücke und die Zeit des Kalten Krieges. Mit seinen Großobjekten auf dem Freigelände bietet es Jung und Alt ein besonderes Geschichtserlebnis (www.alliiertenmuseum.de).

Der Botanische Garten mit Botanischem Museum ist eine grüne Oase, die zur Erholung in historischer Kulisse und großartiger Natur einlädt. Er bietet 43 Hektar Freilandausstellung und erzählt die Natur- und Kulturgeschichte von Pflanzen in Europas einzigem botanischen Museum (www.www.bgbm.org.de).

Das Freilandmuseum Domäne Dahlem, einst ein märkisches Rittergut, macht heute unser Essen "Vom Acker bis zum Teller" kulturgeschichtlich und gegenwärtig erfahrbar. Bio-Bauernhof, Hofladen und altes Handwerk zeigen lebendigen Arbeitsalltag und ergänzen sich mit Ausstellungen, Führungen und Workshops (www.domaene-dahlem.de).

Das Haus am Waldsee nimmt führende Impulse der internationalen Berliner Kunstszene im Bereich Bildende Kunst, Architektur, Design, klassische Moderne und Musik auf. Ein einzigartiger Skulpturenpark am See verführt zu Ruhe und Reflektion (www.hausamwaldsee.de).

Das Kunsthaus Dahlem widmet sich der Kunst der ost- und westdeutschen Nachkriegsmoderne (1945-1961). Es hat seinen Sitz im ehemaligen Staatsatelier des Bildhauers Arno Breker. Zum Haus gehört ein Skulpturengarten mit Werken von Bernhard Heiliger der von 1949 bis 1995 im Ostflügel des Gebäudes lebte und arbeitete (www.kunsthaus-dahlem.de).

Die Liebermann-Villa am Wannsee ist Künstlerhaus, Museum und Garten. Sie verbindet die Vorzüge eines Ausflugsziels im Grünen mit denen eines auf Max Liebermanns spezialisierten Kunstmuseums. Das Haus ist dabei zugleich ein Gedenkort, der an die Geschichte der Familie Liebermann erinnert (www.liebermann-villa.de).

Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) der Staatlichen Museen zu Berlinbeschäftigt sich mit vergangenen und gegenwärtigen Lebenswelten von Menschen in Europa. Aktuelle kulturelle und soziale Prozesse begleitend, bietet es allen - egal welcher Herkunft - ein Forum für Begegnungen und Aktivitäten (www.smb.museum/mek).

Das Museumsdorf Düppel macht das alltägliche Leben der ersten Berliner mit allen Sinnen erlebbar. Mittelalterliche Hausmodelle, Gärten, Wälder und alte Haustierrassen veranschaulichen und hinterfragen die Beziehungen zwischen Mensch und Umwelt (www.dueppel.de).

Glienicke wurde 1990 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Eingebettet in den Lennéschen Landschaftspark repräsentiert das Schloss fürstliche Wohnkultur in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein Museum im Westflügel widmet sich dem Leben und Wirken der königlich-preußischen Hofgärtner (www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/schloss-glienicke).

Die Schwartzsche Villa beherbergt die Kommunale Galerie des Bezirks für zeitgenössische Kunst in Berlin lebender Künstlerinnen und Künstler. Sie ist ein Ort für hochwertige Konzerte, Lesungen und Kindertheatervorstellungen. Hinter dem Haus liegt der Garten: eine grüne Oase an der trubeligen Schlossstraße (www.kultur-steglitz-zehlendorf.de/schwartzsche_villa).




zum Anfang der Seite / back to top





Culture Meets Nature
Berlin's Green Museum Quarter




Southwest Berlin abounds in outstanding museums and exhibition centres, situated in an attractive natural and cultural landscape. Berlin's Green Museum Quarter offers leisure and education, history, recreation and creative inspiration like no other area in the city. Here you can find the most diverse institutions, displaying everything from ancient to modern art, from natural to cultural history. The institutions are open, living museums and exhibition venues, committed to a common idea: recreation between culture and nature.

What do we offer?

Variety is our key. You can see everything here, from candy bombers to an original Venetian gondola, Alexander von Humboldt's collection of plants, Lenné's garden kingdom and contemporary international art, but also life in the Middle Ages up to the Liebermann Villa.



We invite you to


The Network Partners

The AlliiertenMuseum tells the history of the Western Allies in Berlin. Its main emphasis is on the history of the Berlin Airlift and of the Cold War era. With its large-scale objects in the outdoor area, it offers a special historical experience for young and old (www.alliiertenmuseum.de).

The Botanischer Garten with Botanisches Museum is a green oasis offering recreation in a historic setting and magnificent scenery. It offers an open-air exhibition over 43 hectares and tells the natural and cultural history of plants in Europe's only botanical museum (www.www.bgbm.org.de).

The Freilandmuseum Domäne Dahlem , formerly a manor of the Mark Brandenburg, enables us to experience eating "from farm to fork" in a contemporary and cultural historical way. An organic farm, a farm shop and old handicrafts show lively everyday working life and these are complemented by exhibitions, tours and workshops (www.domaene-dahlem.de).

The Haus am Waldsee takes up new impulses of the Berlin international art scene in the areas of visual art, architecture, design, classical modernism and music. An exceptional sculpture garden on the lakeside and a café encourages calm and reflection (www.hausamwaldsee.de).

The Kunsthaus Dahlem is an exhibition venue displaying outstanding examples of post-war German modernism (1945-1961). It is located in the former atelier of the sculptor Arno Breker. The adjacent garden is home to sculptures by Bernhard Heiliger, who lived and worked in the east wing of the building from 1949-1995 (www.kunsthaus-dahlem.de).

The Liebermann-Villa on the shores of Lake Wannsee is an artists' house, museum and garden. It combines the features of a tourist attraction in the countryside with those of an art museum specialising in Max Liebermann. At the same time the house is a memorial site recalling the history of the Liebermann family (www.liebermann-villa.de).

The Museum Europäischer Kulturen (MEK) of the Staatliche Museen zu Berlin is concerned with past and present life worlds of people in Europe. With its support for current cultural and social processes, it offers everyone - regardless of their origins - a forum for encounters and activities (www.smb.museum/mek).

The Museumsdorf Düppel enables you to experience the everyday life of the first citizens of Berlin with all your senses. Models of medieval houses, gardens, woods and older breeds of domestic animals illustrate and explore the relationship between people and their environment (www.dueppel.de).

Glienicke was inscribed into the UNESCO World Heritage List in 1990. Situated in Lenné's landscape park, the palace represents the royal style of living in the first half of the 19th century. A museum in the west wing is devoted to the life and works of the Royal Prussian Court Gardeners (www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/schloss-glienicke).

The Schwartzsche Villa houses the Municipal District Gallery for Contemporary Art of living artists in Berlin. It is a place for high-quality concerts, readings and children's theatrical performances. The garden is situated behind the house, a green oasis in the busy Schlossstraße (www.kultur-steglitz-zehlendorf.de/schwartzsche_villa).




back to top / zum Anfang der Seite