VeranstaltungsRückblick



Ausstellungen

▶ bis 31. Dezember

FILMRISS — Ausstellung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin


▶ bis 30. Dezember 2016

Abgesägt
   Im Nationalsozialismus verfolgte Kommunalpolitikerinnen und -politiker
   in Steglitz und Zehlendorf 1933—1945



▶ bis 31. Dezember

Desire Lines — Fotografien von Aaron Best


▶ 18. Januar bis 5. März 2017

leaving the place — Eine Rauminstallation von Dominik Halmer






bis 30. Dezember

Abgesägt
Im Nationalsozialismus verfolgte Kommunalpolitikerinnen und -politiker in Steglitz und Zehlendorf 1933—1945



Erstmals werden Bezirkspolitikerinnen und -politiker vorgestellt, die nach dem "Groß-Berlin-Gesetz" der Bezirksversammlung einer der beiden Bezirke angehörten und hier wohnten: Stadtverordnete, Bezirksverordnete und Bezirksamtsmitglieder. Im Mittelpunkt stehen 14 Biografien von Frauen und Männern, ihre politischen und beruflichen Aktivitäten vor Ort und ihre unterschiedliche, spezifische Verfolgung im Nationalsozialismus. Es erscheint ein Katalog.






Veranstalter:
Kulturamt Steglitz-Zehlendorf in Kooperation
mit dem Aktiven Museum Berlin Faschismus und Widerstand e.V.
Informationen: 90299-4516

Ausstellung in der Galerie Schwartzsche Villa
Grunewaldstraße 55, 12165 Berlin

Dienstag-Sonntag 10-18 Uhr
24.-26. Dezember geschlossen

Eintritt: frei


rollstuhlgerechter Zugang zu Öffnungszeiten der Galerie Di-So 10-18 Uhr     Abbildung Piktogramm Rollstuhl


Einladung




Die Galerie ist Mitglied im Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin



Führung durch die Ausstellung

Donnerstag, 15. Dezember, 16 Uhr

Die Kuratorin Heike Stange führt durch die Ausstellung. Sie erzählt darüberhinaus von der Vorgehensweise, offenen Fragen und möglichen Perspektiven für die Erinnerungskultur. Weitere Ausstellungsführungen und -gespräche auf Anfrage.

Eintritt: frei
Infos: (030) 90299-4516





zum Anfang der Seite




bis 31. Dezember 2016

F I L M R I S S

Ausstellung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin



Einladung und Rahmenprogramm

Fotografien von Eva Brunner, Michele Caliari, Marion Elias, Jeroen Goulooze, Michael Hughes, Susanne Leibold, Amélie Losier, Lutz Matschke, Stephanie Neumann, Christian Reister, Christoph Schieder, Irina Tübbecke, Luca Vecoli und Nicole Woischwill

Ort: Boulevard Berlin, Schloßstraße 10, 12163 Berlin, 1. Obergeschoss
Eingang: neben dem Bierpinsel bzw. dem U-Bahnhof Schloßstraße

Montag bis Samstag 10-20 Uhr
sowie an verkaufsoffenen Sonntagen

Fahrverbindungen:
U9 - 'Schloßstraße'
S1 - 'Feuerbachstraße'
Metrobus M48, M85 und Bus 186, 282
Haltestelle 'U-Bhf. Schloßstraße'

Webseite European Month of Photography Berlin

FILMRISS bei Facebook

           


zum Anfang der Seite



bis 31. Dezember

Desire Lines

Fotografien von Aaron Best

Die Fotografie-Ausstellung erkundet unsere Sehnsucht nach Verbindungen - mit Einander, mit Natur, mit Technik, mit uns selbst. Der amerikanische Fotograf Aaron Best hat die Werke in den Jahren 2012-2015 in Europa und Amerika aufgenommen. Er wohnt seit 2005 in Berlin Steglitz.

Veranstalter: Kulturamt Steglitz-Zehlendorf

Rathaus Steglitz, 2. Etage
Schloßstraße 37, 12163 Berlin
Mo-Fr 8-18 Uhr | Eintritt: frei

rollstuhlgerechter Zugang     Abbildung Piktogramm Rollstuhl


zum Anfang der Seite




18. Januar bis 5. März 2017

leaving the place

Eine Rauminstallation von Dominik Halmer



Einladung zur Eröffnung: Dienstag, 17. Januar, 18 Uhr



Bildobjekte, erweiterte Malerei. Mit seinen Arbeiten fordert Dominik Halmer die Wahrnehmung der Besucher*innen heraus: In verschiedenen Werkgruppen thematisiert er Ideen von Beweglichkeit und Transformation.


Veranstalter:
Kulturamt Steglitz-Zehlendorf

Ausstellung in der Galerie Schwartzsche Villa
Grunewaldstraße 55, 12165 Berlin

Dienstag-Sonntag 10-18 Uhr


Eintritt: frei


rollstuhlgerechter Zugang zu Öffnungszeiten der Galerie Di-So 10-18 Uhr     Abbildung Piktogramm Rollstuhl

Die Galerie ist Mitglied im Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin



Führung durch die Ausstellung

Mittwoch, 25. Januar, 17 Uhr

Jennifer Graubener - wissenschaftliche Volontärin in der Schwartzschen Villa - führt durch die Ausstellung. Sie erläutert die künstlerische Praxis im Kontext und die Techniken der ausgestellten Arbeiten.

Eintritt: frei
Infos: (030) 90299-2211





zum Anfang der Seite